Kraftfahrzeugmechatroniker(in) Fahrzeugkommunikationstechnik

Ziele

 

Auf Grund der allgemeinen Zielbestimmung "Vermittlung einer umfassenden beruflichen und allgemeinen Handlungskompetenz" wird der Unterricht nach dem Prinzip der Handlungsorientierung ausgerichtet.

 

Die Berufsschule hat eine berufliche Grund- und Fachbildung zum Ziel und erweitert die vorher erworbene allgemeine Bildung. Damit will sie zur Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie zur Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer und ökologischer Verantwortung befähigen.

Die berufliche Grundbildung wird für die Kfz-Mechatroniker in kooperativer und in schulischer Form durchgeführt.

 

Kooperative Grundbildung:

Duale Berufsausbildung mit Ausbildungsvertrag in einem Kfz-Betrieb.

Die Theorieausbildung erfolgt in der Berufsschule, die Praxisausbildung in einem

Kfz-Betrieb

 

Schulische Grundbildung:

Die Theorieausbildung wird gemeinsam mit den Auszubildenden in der Schule durchgeführt. Die Praxisausbildung erfolgt in der Kfz-Werkstatt der Schule.

 

undefinedNähere Erläuterungen zu den Zielen