Liebe Kinofreunde,

 

ab März startet zum vierten Mal das Filmfestival

 

„INKLUSION IN GOSLAR“ jetzt also als „4.0“.

 

   Auszubildende der Fachschule Heilpädagogik haben wieder vier sehr interessante Filme zu den Themen „Schule“ und „Psychiatrie“ ausgesucht, die uns zum Nachdenken aber auch manches Mal zum Schmunzeln anregen.

 

 Jeder Film ist in ein interessantes Rahmenprogramm eingebettet, das von den Auszubildenden geplant worden ist und auch begleitet wird. Ganz besonders freuen wir uns über die Gäste, die sich die Zeit genommen haben, uns für Anregungen und Fragen, aber auch für eine spannende Diskussion zur Verfügung zu stehen.

  

Barbara und Hella Wenders und der ehemalige Schüler David Leonhard werden uns beispielsweise einen persönlichen Einblick in die inklusive „Berg Fidel“ Schule geben und wie es nach „Berg Fidel“ weiter gegangen ist.

 

 Es folgt der Film „Ziemlich perfekte Freunde“ - eigentlich ein Kinderfilm - der aber gerade auch für Eltern, ErzieherInnen und Lehrkräfte sehr zu empfehlen ist, weil er u.a. einen kritischen Blick auf Schule wirft.

 

Mit Dietmar Langer als leitender Therapeut der „Elternschule“ und dem leitenden Oberarzt der Institutsambulanz Goslar können wir über besondere Herausforderungen in der Erziehung diskutieren.

  

Zum Abschluss wird „4 Könige“ gezeigt. Hier versucht ein Spielfilm, Einblicke in die Kinder- und Jugendpsychiatrie zu geben.

  

Freuen Sie sich mit uns auf vier besondere Kinobesuche, und seien Sie Teil unserer inklusiven Gemeinschaft.

 

Otto Markus Brinkmann

 

Schulleiter der

Berufsbildenden Schulen Goslar-Baßgeige/Seesen

 

   
 
Öffnet externen Link in neuem Fenster***<Link zum Cineplex>***